Baufortschritt Woche 2

In Woche zwei waren Montags die ersten Montage-Termine von Elku und Massierer, die sich bis Dienstag Mittag gezogen haben. Es war zwar gute Laune im Haus, aber unsere Zimmerleute konnten nicht ganz so arbeiten, weil es doch recht troubelig war, im Haus. Deshalb wurde auch der Rest der Außenfassade noch fertiggestellt, so dass es jetzt komplette Verschalungen und Dachunterstände gibt. Am Dienstag Nachmittag fand dann das erste Dämmmaterial seinen Weg in unsere Zwischendecke. Bis zum Richtfest am Mittwoch Abend war bereits der Boden im OG eingezogen, so dass der Bauherr während das Richtfests erstmals oben rumlaufen konnte.

Mir ist die Leiter zu suspekt, ich musste das in einem ruhigeren Moment machen – dann konnte ich mich aber auch sehr über die Aussicht von unseren oberen Fenstern aus freuen. Am Donnerstag begann dann der Ausbau des Obergeschosses so richtig. Die Dämmung wurde in die Decken eingebaut, die Dampfbremse = Folie davorgesetzt und mit Lattierung befestigt. Vom Vorrat an Dämmwolle sind damit 2/3 verbaut.

Auf den Bildern kann man gut erkennen, dass noch eine Menge Material oben lagert – insbesondere Fermacell-Platten und die Innenwände fürs Obergeschoss. Ein paar Details konnten wir aber noch entdecken:

 

Außerdem wurde unter den bodentiefen Fensterelementen die Lücke geschlossen. Zunächst durch Bretter von außen, dann durch rosa Dämmmatten, anschließend auch hier mit einer Dampfbremse. Jetzt ist das Häuschen auch so weitgehen dicht – bis auf die kleineren Lücken, z.B. unterm Erker.

Beim Termin mit unserem Bauleiter Herrn G. am Donnerstag haben wir dann noch erfahren, dass wir bereits mit Streichen der Fassade loslegen können. Das war uns sehr recht, denn besser wird das Wetter wohl in diesem Jahr nicht mehr werden. Darüber werde ich aber an anderer Stelle noch berichten. Außerdem verblüffte er uns ganz schön, weil er uns an mehreren Stellen anbot, Dinge für uns zu koordinieren. Wir sind gar nicht mehr gewohnt, mal NICHT alles selbst organisieren zu müssen.

Die Baustelle war übrigens erneut am Wochenende sehr ordentlich aufgeräumt.

Zu unseren „Pflichten“ gehörte dann noch das Verlagern des Holzabfalls in den hinteren Teil unseres Gartens – da kommen echt große Mengen zusammen. Außerdem haben wir die Folien weitgehend aus dem Bau-Container gefischt. Sonst ist der nämlich bald voll.

Dann kann Woche 3 ja kommen. Wir müssen dann wieder arbeiten, was uns so gar nicht in den Kram passt. Es ist viel zu viel los, um einen Vollzeitjob auszuüben – das wird nochmal eine Herausforderung, beides unter einen Hut zu bekommen.

Übrigens hatten wir in Woche 2 eine andere Besetzung unseres Zimmermannstrupps. Nur einer der Jungs war bereits in der Richtwoche schon da. Die Arbeit lief aber genauso klasse ab, wie in Woche 1.

 

2 Gedanken zu „Baufortschritt Woche 2

    • Nein, die Fassade war ab Werk imprägniert, das Streichen haben wir selbst übernommen – oder besser: Wir sind noch dabei 🙂
      Hattet ihr nicht auch selbst gestrichen?

      LG
      Kathrin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: