Ein Gerüst ohne Haus

Am Montag Abend, noch nach dem ganzen Bauwasser-Unfall, erreichte uns eine Nachricht unseres Nachbarn: An unserer Baustelle tat sich schon wieder etwas. Und zwar war der Gerüstbauer bereits tätig. Scheinbar arbeitet der Mann alleine.

Wir waren davon ganz schön überrascht, weil wir bisher davon ausgingen, dass das Gerüst erst nach dem Haus aufgebaut wird. Wohl nicht, jedenfalls haben wir jetzt eine eingerüstete Bodenplatte.

Seht selbst:

2 Gedanken zu „Ein Gerüst ohne Haus

    • Hallo Katharina,

      wir sind mittlerweile ein bisschen schlauer: Es stand nur das Erdgeschoss des Gerüstes, der Rest wurde erst nach Richtung des Erdgeschosses vom Haus noch drauf gebaut.
      Anscheinend ist der LKW des Gerüstbauers auch ein guter Test, wie es den eigentlichen LKWs am Richttag ergehen wird, wenn die Straßen recht eng sind. Ich vermute, dass das eine Rolle gespielt hat.

      LG
      Kathrin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: