Licht am Ende des dunklen Finanzierungs-Tunnels

Ja, es gibt Neuigkeiten!

Seit dem 19.12. haben wir jede Menge Unterlagen zusammengesucht, eingereicht, Feiertage gut verbracht, nochmal Unterlagen eingereicht, Silvester gefeiert, erneut Unterlagen nachgereicht, und letztendlich prüft die Bank jetzt.

Gemessen an unserer Nervosität und Ungeduld prüft sie viel zu lange. Was diesmal deutlich anders ist: Der neue Finanzberater Herr H. kümmert sich echt um uns und hält uns toll auf dem Laufenden. Und wir bekommen mit, dass nicht einfach Zeit verloren-geprüft wird, sondern da tatsächlich was voran geht.

Am 06.01. waren alle Unterlagen komplett, zum Schluss hatte vor allem noch eine aktualisierte Version der KFW-Onlinebestätigung gefehlt, unsere war noch auf das erste Grundstück ausgestellt. Das musste Danhaus erledigen, die das auch innerhalb eines halben Montages geschafft haben, obwohl der Statiker nicht im Haus war. Klasse, wie bisher alles!

Dann hieß es, es werde etwa 8 Werktage dauern. Am Freitag den 16.01. haben wir dann von Herrn H. gehört, die Bank sehe das Ganze wohl recht positiv, sei aber noch nicht ganz fertig. Am Samstag dann flatterte uns ein Brief der Bank ins Haus. Man benötige anliegende Originalunterlagen von uns unterschrieben zurück. Erst waren wir irritiert, weil das plötzlich ein ganz anderes Formular der KFW war, wir dachten noch, da sei etwas falsch. Bei näherer Betrachtung sah mir das dann aber ganz nach dem endgültigen Antrag an die KFW aus. Das machte ja zuversichtlich.

Diese Vermutung wurde von Herrn H. dann auch am Montag bestätigt. Mit der erneuten Anmerkung, es sehe gut aus.

Wir haben also vorsichtshalber am Montag schon mal eine Flasche Sekt geköpft, sind aber beide doch noch recht verhalten. Richtig geknallt hat der Korken nicht. Am Dienstag gab es nichts neues, Mittwoch auch nicht. Heute (Donnerstag) Mittag habe ich es nicht mehr ausgehalten und Hernn H. noch einmal angerufen. Ich hatte zwar schon befürchtet, ihm auf die Nerven zu gehen, aber meine Nervosität ist einfach echt groß….

Er hat mich jedenfalls nochmal gut beruhigt, nochmal gesagt, dass er diesbezüglich jetzt recht sorglos sei, auch wenn es noch nicht 100%ig ist. Unsere Unterlagen sind jedenfalls angekommen, die Bank hat den Antrag sofort an die KFW weitergegeben. Und auf die müssen wir jetzt erstmal warten. Nach vorsichtiger Schätzung etwa eine Woche. Aber ungewiss.

Am Ende des Telefonats meinte Herr H., ich könne ihn auch gerne jeden Tag anrufen, wenn mich das ruhiger mache, dafür sei er ja da…. war ich wirklich soo nervös??

Aber wir sehen Licht und hoffen, dass der Tunnel bald ein Ende hat.

In der Zwischenzeit konnte ich es nicht lassen, und habe mich schon wieder ne Menge mit Grundriss und Küche auseinandergesetzt… also, vorbereitet sind wir optimal – es müsste nur endlich einen Startschuss geben!!

 

Vom letzten Finanzberater, der ja eigentlich mit zum Jahreswechsel verbessertem Schufa-Score am 05.01. alles neu einreichen wollte, haben wir übrigens nichts mehr gehört. Hat sich einfach gar nicht mehr gemeldet. Was soll man davon wohl halten?

Und mein Schufa-Score hat sich – trotz der beiden neu hinzugekommenen Kreditanfragen – durch das Entfernen der falschen Adressen tatsächlich leicht verbessert. Nicht weltbewegend, aber vorhanden.

2 Gedanken zu „Licht am Ende des dunklen Finanzierungs-Tunnels

  1. Na da drücken wir euch mal die Daumen, dass alles klappt. Aber in der Tat sieht es doch schon recht gut aus…. ansonsten würde ich es mal bei der Ethikbank versuchen… Wir haben damals zwar nicht über die Finanziert, da wir eine längere Laufzeit haben wollten…. aber die machten einen sehr guten Eindruck… gerade auch auf Schufa Verbindungen….
    Jedenfalls gutes Gelingen und dass es bald bei euch losgeht ;O)

    • Danke fürs Daumendrücken und den Tipp!
      Ich denke aber doch auch, dass das jetzt was wird, eigentlich haben wir nicht mehr viel Angst. Aber abwarten, bis es tatsächlich schriftlich da ist mpssen wir eben dann doch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: