Massivhaus oder Fertighaus?

Uns beiden war der Gedanke ein Fertighaus zu bauen von Anfang an ziemlich sympathisch. Durch unsere beiden Jobs haben wir eher wenig Zeit, beide eher wenig handwerkliche Fähigkeiten und sowieso ist „alles aus einer Hand“ ein Konzept, das uns gut gefällt.

Erstmal habe ich bei mir mit der Vorstellung aufgeräumt, dass alle Fertighäuser einen langweiligen Standardgrundriss haben. Bei ersten Besuchen der Anbieter-Homepages wurde klar: Es wird viel mit flexiblen und individuellen Grundrissen geworben – und das war uns schon sehr wichtig, weil wir doch eigene Vorstellungen vom Grundriss haben.

Auch die schnelle Bauzeit von beworbenen zwei bis drei Monaten sprach uns von vorne rein an. Schlüsselfertig sollte es sein. Energiekonzepte gibt es ne Menge, und alle sind sparsam. Passte also auch.

Wir haben uns letztendlich auch einige Massivhaus-Anbieter angesehen, vor allem Viebrock-Haus, die ja ebenfalls mit einer kurzen Bauzeit werben. Dort gab es ebenfalls einen Prospekt mit Grundrissen – der genau meine Angstvorstellung vom unattraktiven Standardgrundriss ohne Individualität erfüllte. bestimmt hätte man hier auch mehr dran arbeiten können.

Wirklich überzeugt hat uns dann unser erster Besuch in der FertighausWelt in Hannover. Dort erfuhren wir noch einmal live und in Farbe, was die Fertigbauweise beinhaltet. An einem wirklich warmen Tag waren diese Häuser dennoch in angenehmer Temperatur zu bestaunen. Auch sprach die Holzständerbauweise mit ihren Vorteilen sehr an.

Naja, und spätestens beim Betreten des Hauses Glücksburg von Danhaus war es ohnehin um uns geschehen 🙂

Also blieben wir bei unserem ersten Bauchgefühl – ein Fertighaus sollte es werden.

Ich denke, wir hätten uns sicher noch ausführlicher und länger erkundigen können. Letztendlich hatten wir aber den Eindruck, dass wir zu keinem 100%igen Ergebnis kommen könnten, egal auf welcher Seite.
Und dann waren es letztendlich auch unsere Bauchgefühle, die da wohl den Ausschlag gaben. Und, dass eben das, was uns wichtig ist, auch möglich ist.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: