Zum Thema Fliesen

Von Beginn an war für uns klar, dass wir die Fliesengewerke mit großer Wahrscheinlichkeit bei Danhaus rausnehmen wollen.

Wie schon an anderer Stelle geschrieben wünschen wir uns Großformatfliesen, was bei Danhaus nach unserem Vertrag (Stand 2013) mit einem Aufpreis von 27 € / m² verbunden wäre. Hinzu kommt, dass lediglich ein m²-Preis von 30€ enthalten ist. Außerdem wollen wir ohnehin das gesamte EG gefliest haben, müssten also noch jede Menge zusätzlich bezahlen.

Wir hoffen einfach, dass wir da bei einem externen Fliesenleger günstiger weg kommen.

Zusätzlich kam dann die Überlegung auf, auch Sanitär bei Danhaus aus dem Vertrag zu nehmen. Hierzu wurde uns von mehreren Seiten geraten, auch damit der Fliesenleger evtl. alles gleich aus einer Hand machen kann.

Mittlerweile haben wir begonnen uns Fliesen auszusuchen und machen dabei auch ganz gute Fortschritte.

Allerdings stellt es sich doch als eher schwierig heraus, einen Fliesenleger zu finden, der 1. Fliesen legen und die Sanitär-Objekte einbauen kann und will und der uns 2. ein vernünftiges Angebot macht.

Dabei ist schon die erste Hürde, dass sich scheinbar 2 von 3 Firmen einfach gar nicht mehr melden.

Die erste Firma hier in der Region, die uns ein Angebot gemacht hat, hat dies leider ohne jede Information über unsere Wünsche getan – denn dort war niemand in der Lage mal drei Schritte durch die wirklich tolle Ausstellung zu gehen, uns Fliesen oder Sanitärobjekte zu zeigen. Entsprechend bekamen wir ein Angebot ohne Sanitär, aber mit zwei bodengleichen Duschen (im OG wird es wohl keine geben), mit 30€ Materialwert, wo wir schon jetzt wissen, dass das nicht reicht. Das ganze wortlos und 1 Woche zu spät per Post. Zu allem Überfluss war es teuerer, als die selben Gewerke von Danhaus direkt ausführen zu lassen.

Das zweite Angebot sieht schon besser aus, aber ehrlich, dieses Thema finde ich jetzt schon unangenehm! Ständig hat man den Eindruck hinterherlaufen zu müssen oder, dass man über den Tisch gezogen werden soll.

Ich bin jetzt schon neugierig, wo wir damit mal landen werden.

 

8 Gedanken zu „Zum Thema Fliesen

  1. Wir haben in der Wohnung vor zwei Jahren die Dachfenster neumachen lassen.
    Von fünf angefragten Firmen haben sich nur zwei zurückgemeldet. Eines der beiden Angebote lag fast 40% über dem anderen.
    Da war die Entscheidung nicht sooo schwer.

    Die fehlende Rückmeldung ist echt Programm.
    Habe manchmal das Gefühl, dass die Variante Zeugs vor Ort aussuchen, dann spottbillig alles Material im Netz bestellen und dann nen Handwerker über my-hammer.de machen lassen fast gewollt ist.

    Mir tut dabei nur deren Branche leid: Würden die sich zurückmelden wäre der Umsatz besser. Irgendwie ist diese Selbstabschaffung sinnlos und schade…

    • Ja, darüber habe ich bereits nachgedacht. Fliesen online besorgen ist kein Problem, Sanitär auch nicht – oder das macht eben doch Danhaus mit.
      Allerdings stört mich die Philosophie ziemlich, die hinter MyHammer steckt, dass es darum geht, das Gewerk möglichst günstig gemacht zu bekommen.

      Ich will ja gar nicht, dass es jemand zum Spottpreis macht. Mit ist schon klar, dass gute Arbeit auch gutes Geld kostet. Und ich will gute Arbeit, sonst würde ich mir überlegen es selbst zu machen.
      Ich hätte schon gerne den Eindruck, dass ich mich auf die Ausführenden Handwerker auch verlassen kann. Und der ist futsch, sobald ich jemandem schon für eine Angebotsanfrage hinterherrennen muss.

      • Was ist denn mit Plan B:
        Danhaus nach nem Handwerker fragen und den direkt beauftragen?
        Ist für die immer noch besser, als wenn deren Partner ganz leer ausgeht.

        Wir haben das beim Thema Strom:
        Wir wollten mindestens doppelt so viele Steckdosen wie im Musterhaus in Stelle bei HH.
        Dafür wurden 500 Euro extra gerechnet.
        Problem: Dafür krieg ich grade mal eine grade so zweistellige Anzahl Doppelsteckdosen on top.
        Daraufhin gab es die Auswahl: Ganz oder garnet, ihr könnt auch mit dem Elektriker direkt…

  2. Servicewüste Deutschland, fällt mir da nur ein:-( Anscheinend hat keiner mehr Lust zu arbeiten. Ich weiß gar nicht, warum Handwerker immer unter Existenzängsten leiden. Anscheinend haben sie doch so vieeeele Aufträge, dass sie keine Angebote mehr schreiben müssen. Ich drück euch die Daumen, dass ihr einen Fliesenleger findet, der alles nach euren Wünschen gestaltet und gute Arbeit leistet.

  3. Wir bauen ebenfalls mit Danhaus und haben uns bewusst dagegen entschieden die Fliesen von Danhaus legen zu lassen. Wir werden bei uns alles selbst fliesen, da wir EG wie OG gefliest haben möchten. Da würden wir mit Danhaus ordentlich drauf zahlen. Aber es ist echt nicht immer einfach mit den Handwerkern…
    Ich wünsche euch trotzdem viel Erfolg!

    • Hallo Katharina,

      ja, wir haben es noch einmal durchgerechnet, selbst phne groß Schickikicki sind wir bei Danhaus schon deutlich über den geplanten Beträgen. Also wird das auf jedenfall Eigenregie. Selbst fliesen traue ich mir irgendwie nicht zu. Habt ihr das schon mal gemacht?
      LG
      Kathrin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: