Zwei kleine Lichter im Vorgarten

Der Vorgarten steht – bis auf ein bisschen Beleuchtung. Wir hatten vorher überlegt, was wir überhaupt brauchen, denn zum einen haben wir den Dachüberstand ja mir Einbaustrahlern ausgestattet, zum anderen steht an der Einfahrt-Ecke unseres Grundstücks eine ziemlich aufdringlich rötlich leuchtende Straßenlaterne.

Also, zur eigentlichen Ausleuchtung benötigen wir wohl eher nichts. Dennoch, Licht hat ja auch was mit Gestaltung zu tun, deshalb sollte schon irgendeine Art Beleuchtung Illumination für unseren schicken Vorgarten her. Wie wir gelernt haben, ist das ja unsere Visitenkarte. 😉

Gesucht wurde also eine eher einfache Lösung, die nicht super hell sein mussste. Dafür bieten sich eigentlich Solarlampen an, denn damit müssen keine Stromkabel verlegt werden. Nach einigem Suchen sind wir auf genau die richtigen Lampen für unseren Zweck gestoßen. Unsere Wahl fiel auf die Solar Cubes von Paulmann, auf die wir bei  www.lampen-kontor.de  gestoßen sind. Die Einbauleuchten lassen sich ohne Stromanschluss einfach z.B. in unseren Kiesweg integrieren, funktionieren mit Solar und sind bis zu 500kg belastbar. Außerdem haben Sie Schutzklasse IP67, sind also für den Einsatz im Freien bestens geeignet.

Gesagt getan, zwei Leuchten haben wir bestellt. Als sie hier waren habe ich sie gleich erstmal einen halben Tag in der Sonne liegen lassen und mich auf das abendliche Leuchten gefreut – um überrascht festzustellen, dass nichts leuchtet. Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil – die Anleitung sagt, dass wir erstmal die Batterien aktivieren müssen. Dazu musste die Lampe etwas umständlich aber dafür wasserdicht aufgeschraubt werden, entsprechender kleiner Schraubschlüssel war beiliegend.

Anschließend funktionierte das Aufladen auch, und die Lampen machen wirklich schönes, helles ansprechendes Licht. Mit 4,5cm Dicke kann man sie auch wirklich gut integrieren.

Sie sind jetzt Teil unseres Weges und gefallen uns auch dort schon sehr gut. Trotzdem überlegen wir noch, ob wir die Illumination nicht lieber direkt im Beet haben wollen – wir könnten z.B. ja auch eine der Lampen jederzeit umziehen lassen und anstatt des Weges eher eine schöne Pflanze anstrahlen oder unsere kleinen Deko-Granit-Pallisaden in Szene setzen. Mal sehen. Die Flexibilität ist eines der Dinge, die wir nett finden, an den kleinen Solar Cubes.

Sie machen jedenfalls einen sehr wertigen Eindruck, machen gutes Licht und werden uns hoffenlich lange Freude machen.

Ein Gedanke zu „Zwei kleine Lichter im Vorgarten

  1. Hallo Kathrin,

    auf eure Empfehlung hin haben wir auch drei dieser Leuchten gekauft und verbaut. Allerdings ist der Erfahrung nach den ersten Wochen sehr ernüchternd, im Winter leuchten sie wohl nur sehr kurz. Bei uns geht die erste schon wieder nach einigen Minuten aus, die anderen beiden halten maximal eine halbe Stunde.
    Wie sind denn eure Erfahrungswerte an trüben Tagen sowie im Winter?

    Herzliche Grüße vom Main
    Klaus

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: